Studienreihe - Banking insight

in Kooperation mit dem Handelsblatt

Das Ziel im Auge behalten

Druck von allen Seiten

Marktanforderungen an Kreditinstitute

 

Download

Banken müssen sich nach wie vor vielfältigen Herausforderungen und Veränderungen stellen. Auf der Suche nach einer geeigneten Therapie haben die Regulierungsbehörden die Rahmenbedingungen deutlich verschärft. Ob die Dosierung aber die richtige ist, muss sich erst noch zeigen. Denn: Die neuen, strengen regulatorischen Anforderungen binden Ressourcen der Kreditinstitute in bisher unbekannter Weise. Dazu kommt, dass die Konkurrenz mit alternativen Konzepten, höherer Transparenz, Innovationen und maximaler Kundenorientierung das Geschäftsmodell der Universalbanken in Frage stellt. Außerdem machen neue Technologien hohe Investitionen nötig. Der Druck kommt von allen Seiten. Für die Banken besteht Handlungsbedarf.

banking insight, die gemeinsame Studienreihe von msgGillardon und Handelsblatt, hat diese Ausgangslage zum Anlass genommen, die Ziele und Strategien von Fach- und Führungskräften der Branche zu hinterfragen und Antworten auf verschiedene Fragestellungen zu erhalten:

  • Welche Geschäftsbereiche haben die größte Relevanz für den operativen Geschäftserfolg? Und welche tragen tatsächlich am meisten dazu bei?
  • Welche Anforderungen - Regulierung, Geschäftspolitik, Wettbewerbsdruck, neue Technologien - erzeugen den höchsten Handlungsdruck?
  • Wie gelingt es Banken, auf diesen Handlungsdruck zu reagieren?
  • Welche sind die wesentlichen Maßnahmen, um dem Handlungsdruck erfolgreich begegnen zu können?
  • Wie wird die Leistungsfähigkeit im Vergleich zum Wettbewerb betrachtet?

Und - angesichts der Vielschichtigkeit der Herausforderungen - natürlich:

  • Können all diese Anforderungen gleichzeitig gelöst werden?

Die Studie gibt hierzu einen Überblick und exklusive Einsichten. Abschließend werden mögliche Wege aufgezeigt, in einem stetig komplexer werdenden Umfeld durch Innovation und Technologie offensiv zu agieren.

 

Herausgeber: msgGillardon und Handelsblatt

Erschienen: 2011

 

Download

Den richtigen Kurs einschlagen

Erfolgsfaktoren von Banken
im mittelständischen Firmenkundengeschäft

 

Download

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise hat deutliche Spuren im alltäglichen Geschäft der Banken hinterlassen. Vertrauen muss zurückgewonnen, neue Ertragspotenziale identifiziert werden.

Während das umkämpfte Privatkundensegment kein signifikantes Wachstum mehr verspricht, ist das mittelständische Firmenkundengeschäft in den Fokus der Banken gerückt. Doch wie können Banken in diesem aussichtsreichen Segment Ertragspotenziale realisieren?

Die Studie von Handelsblatt und msgGillardon banking insight hat folgende Fragestellungen untersucht:

  • Was sind die Erfolgsfaktoren im mittelständischen Firmenkundengeschäft aus Sicht der Banken?
  • Was erwarten mittelständische Firmenkunden von ihrer Bank?
  • Wie gestaltet sich das Eigen- und Fremdbild der Banken?

Können Banken durch verstärkte aktive Unterstützung ihrer Firmenkunden im Risikomanagement weitere Kundenpotenziale für sich erschließen?

Die Ergebnisse zeigen, dass sich mittelständische Firmenkunden ihre Bank auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten als strategischen Partner an ihrer Seite wünschen. Sie erwarten eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Beratung und wünschen sich einen wiederkehrenden, partnerschaftlichen Informationsaustausch, der sowohl alle Ebenen der Finanzierung abdeckt als auch adäquate Lösungen für weitere betriebliche Fragestellungen aufzeigt.

Ziel dieser gemeinsamen Studie von Handelsblatt und msgGillardon ist es, Anspruch und Wirklichkeit im mittelständischen Firmenkundengeschäft kritisch zu beleuchten und aus den gewonnenen Erkenntnissen konkrete Ansätze für Handlungsoptionen der Banken zu identifizieren.

 

Herausgeber: msgGillardon und Handelsblatt

Erschienen: 2011

 

Download

Vertrieb

Vertrauen aufbauen.

Emotionalisierung als Schlüssel
zum Erfolg im Retail-Banking

 

Download

Die Finanzkrise hat das Vertrauen von Bankkunden in Kreditinstitute massiv erschüttert. Verbraucher sehnen sich in Geldangelegenheiten mehr denn je nach Sicherheit, sie verlangen nach kompetenter Beratung, sympathischen Ansprechpartnern und einer möglichst individuellen Ansprache. Gleichzeitig haben Kreditinstitute im vergangenen Jahrzehnt das Retail-Banking stark automatisiert sowie Produkte und Abläufe standardisiert.

msgGillardon und Handelsblatt untersuchen in ihrer Studie banking insight, wie Banken das verlorengegangene Vertrauen der Kunden zurückgewinnen können. „Emotional Banking" ist dabei einer der zentralen Faktoren. Mittels einer exklusiven Befragung von Vertretern deutscher Kreditinstitute gehen sie der Frage nach, inwiefern "Mass Customization" von Finanzprodukten der Schlüssel zum Erfolg im Retail-Banking sein kann: Produkte und Dienstleistungen werden dabei mit IT-Unterstützung massenhaft und standardisiert bereitgestellt. Die Kundenansprache selbst erfolgt hochgradig individuell und emotional einnehmend.

Die Studie arbeitet vier Typen von Banken heraus, die unterschiedlich weit in der Erreichung dieser Ziele sind. Anhand von Umfrageergebnissen und Praxisbeispielen zeigt banking insight, wie Kreditinstitute individuelle Kreditkarten, attraktive Filialgestaltung und den direkten, persönlichen Kontakt nutzen, um Kunden emotional anzusprechen. Der Erfolg solcher Maßnahmen ist messbar: Die Studie von msgGillardon und Handelsblatt zeigt eindeutig, wie Kundenbindung und Zufriedenheit durch Emotionalisierung steigen.

 

Herausgeber: msgGillardon und Handelsblatt

Erschienen: 2010

 

Download

Seite 3 von 3

ANSPRECHPARTNER

Andrea Späth

Leiterin Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 222

WEBKIOSK

Alle Publikationen jetzt auch als App!

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren