News

Aktuelle Informationen aus unserem Haus

msgGillardon baut mit impavidi seine Beratungskompetenz im bankfachlichen und regulatorischen Umfeld noch weiter aus

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 ist die msgGillardon AG neue Eigentümerin der impavidi GmbH. Das Berliner Beratungsunternehmen agiert fortan als Tochterunternehmen von msgGillardon und damit als Unternehmen der msg-Gruppe.

impavidi hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2008 zu einem starken Partner rund um das Finanz- und Risikomanagement entwickelt. Durch die enge Verzahnung mit den Möglichkeiten der msgGillardon AG können beide Unternehmen ihr Angebot entlang der zukünftigen Kundenbedürfnisse vorteilhaft ausbauen. impavidi wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen von den beiden Geschäftsführern Torsten Peukert und Davor Jurak geführt. Torsten Peukert übernimmt zusätzlich die vakante Stelle in der Geschäftsführung der ebenfalls zur msg-Gruppe gehörenden BSM GmbH. Er ist dem Unternehmen und seinen Produkten bereits aus einer langjährigen Zusammenarbeit verbunden. Zugleich verstärkt Dr. Frank Schlottmann, zusätzlich zu seiner Rolle als msgGillardon-Vorstand, die Geschäftsführung der impavidi GmbH.

"Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit impavidi unsere Kompetenz in der bankfachlichen Beratung verstärken können.", betont Dr. Stephan Frohnhoff, Vorstandsvorsitzender von msgGillardon. Und Torsten Peukert, Geschäftsführer von impavidi, ergänzt: "Durch die Verbindung mit msgGillardon und der msg-Gruppe haben wir einen starken Partner für die Zukunft gefunden. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Kunden und Mitarbeiter von dieser Synergie profitieren."

Digitalisierung oder Mitarbeiter? msgGillardon will beides und investiert kräftig

msgGillardon setzt auf Digitalisierung und Menschen. Deshalb investiert das Unternehmen in einer bisher noch nie dagewesenen Höhe in beides – in neue Technologien und in neue Mitarbeiter.
 
Die Digitalisierung ist längst in Banken angekommen. Nun gilt es, die Herzstücke einer Bank - das heißt die Banksysteme - auf die neuen Anforderungen hin anzupassen. Für diese Herausforderungen hat sich msgGillardon optimal aufgestellt und investiert kräftig. Zum einen in die Entwicklung einer Gesamtbanksteuerungsplattform, mit der das Unternehmen den Einstieg in die Digitalisierung der Gesamtbanksteuerung und langfristig eine Lösung schafft, die auch europaweit genutzt werden kann. Für diese Zukunftsaufgabe stellt msgGillardon ein Budget in Höhe von 60 Mio. Euro bereit.
 
Zum anderen investiert das Unternehmen in einen gezielten Mitarbeiteraufwuchs. Nachdem bereits 2016 rund 75 neue Mitarbeiter eingestellt wurden, hat msgGillardon im Januar 2017 sein Managementteam ausgebaut und mit drei neuen Partnern sein Themenspektrum im Business Consulting deutlich erweitert. Im April 2017 haben mit 21 Trainees so viele Hochschulabsolventen wie noch nie mit dem Traineeprogramm Professional Start begonnen. Damit baut msgGillardon gezielt Nachwuchskräfte auf und bereitet sie auf optimal auf ihre berufliche Laufbahn vor. Im weiteren Verlauf des Jahres sind weitere Neueinstellungen über alle Bereiche hinweg geplant.
 
Mit diesem Engagement zeigt msgGillardon, dass es für Banken auch in der Digitalisierung ein verlässlicher Partner ist, der sowohl über hohe Branchenkompetenz verfügt als auch Antworten auf die bankspezifischen Herausforderungen der Digitalisierung hat. Und signalisiert auf der anderen Seite hohes Vertrauen in das Potenzial und die Kreativität seiner Mitarbeiter.

msgGillardon verleiht den Abiturientenpreis 2017

Mit dem Abiturientenpreis zeichnet msgGillardon jährlich einen Schüler oder eine Schülerin des Brettener Melanchthon-Gymnasiums im Fach Informatik aus. Dieses Jahr ging der Preis an Jakob Gietl, der von seinem Fachlehrer für herausragende Leistungen im Informatikkurs über alle vier Halbjahre hinweg - sowohl schriftlich, mündlich als auch in den praktischen Umsetzungen - nominiert worden war.
Am 7. Juli 2017 überreichte Mirela Cordua, Standortleiterin msgGillardon Bretten, den Preis im Rahmen einer Feierstunde des Melanchthon-Gymnasiums an Jakob Gietl, der die Jury mit seinem großen Wissen in unterschiedlichen Bereichen des Informatikunterrichts, seiner Affinität zum Programmieren und einer angenehmen, hilfsbereiter Wesensart überzeugte. 
In ihrer Laudatio betonte Mirela Cordua, dass msgGillardon als traditionellem ortsansässigem IT-Unternehmen die Nachwuchsförderunge in diesem Bereich ganz besonders wichtig ist. "Außerdem", so Cordua weiter, "ist die Informationstechnologie aus unserem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie ist wesentlicher Bestandteil der Gesellschaft und unser Auftrag ist es, auch unsere Kinder und damit die Schüler darauf vorzubereiten." Der Preis wird jährlich vergeben, die Preisträger können sich über eine Urkunde und ein fachbezogenes Buchpräsent freuen.

Seite 1 von 8

ANSPRECHPARTNER

Holger Suerken

Leiter Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 239

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren